Klimaschutz im Gebäudebereich: Erklärungen für stagnierende CO 2 -Emissionen trotz erfolgreicher Sanierungsmaßnahmen
Coherent Identifier About this item: 20.500.12592/jxs9cx

Klimaschutz im Gebäudebereich: Erklärungen für stagnierende CO 2 -Emissionen trotz erfolgreicher Sanierungsmaßnahmen

22 September 2022

Summary

Neben den Energiepreisen und dem Wohnflächenzuwachs sind die Berechnungsmethodik der Temperaturbereinigung, die Verminderung der internen Gewinne und der Rebound-Effekt nach einer Sanierung weitere Faktoren, die diese Lücke erklären können. [...] Dazu analysiert die Studie fünf Themenfelder, die mögliche Ursachen für die Abweichung sein könnten: • die Methode der Witterungsbereinigung; • Energiepreise und Preiselastizität; • Wohnflächenzuwachs; • Verminderung der internen Gewinne (Wärmeabgabe der elektrischen Geräte und der Bewohner); • Rebound-Effekt nach Sanierungen. [...] Die Quantifizierung der Komponenten zeigt, wie unterschiedlich sie sich auswirken: Die Energiepreise und die Preiselastizität haben demnach den höchsten Einfluss auf den Wärmeverbrauch der letzten 10 Jahre. [...] Es werden also aktualisierte Klimafaktoren er- stellt, die PLZ-scharf die Heizenergieverbräuche für die Abweichung der Gradtagzahlen der aktuellen Heizperiode von den durchschnittlichen Gradtagzahlen der vergangenen 10 Jahre innerhalb der PLZ korrigieren. [...] Dazu ist eine eindeutige Kommunikation erforderlich, die die Bedeutung der Zielerreichung 1 Auch hier gilt: Diese Schlussfolgerungen gelten für „normale Zeiten“, in denen die Energiepreissteigerun- gen nicht ohnehin Gegenstand der aktuellen politischen Diskussion und Berichterstattung sind, wie infolge des Angriffs Russlands auf die Ukraine und der Corona-Krise.

Creators/Authors

Pages
36